Berlin - Am 4. Dezember 1958, pünktlich um 11.18 Uhr, startet das erste im Nachkriegsdeutschland gebaute Düsenflugzeug zu seinem Jungfernflug. Die Dresdner Flugzeugbauer jubeln, der Testpilot und seine Crew erhalten Auszeichnungen. Walter Ulbricht erklärt die Erfolge der DDR-Luftfahrtindustrie zum ideologischen Sieg über den Westen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.