Die „Páll Helgi“ pflügt durch den blauschwarzen Atlantik. Vor ihr Wasser, am Horizont zerklüftete Steilwände. Der Dieselmotor rattert, aus dem Schornstein dringt dunkler Qualm. 40 Jahre lang haben Fischer mit diesem Boot Kabeljau und andere Meerestiere vor Islands Küsten eingefangen. Nun steht dort, wo die schmale Luke in den Frachtraum führt, Peter Lang. Der bärtige Mittfünfziger aus Bayern, dicke schwarze Kopfhörer auf den Ohren, hält sich am selbst gezimmerten Holztisch fest. Damit er beim Malen nicht ins eiskalte Meer fällt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.