Der Schauspieler Ryan Reynolds hat sogar einen Finderlohn ausgelobt. 
Foto: dpa/Jens Kalaene

Ryan Reynolds (43) kann aufatmen: Sein prominenter Einsatz für das Schicksal eines Stofftieres hat Wirkung gezeigt – und ein im kanadischen Vancouver während eines Umzugs gestohlener Teddy ist wieder da. Besitzerin Mara Soriano nahm ihr Kuscheltier von zwei Unbekannten in Empfang, wie die Nachrichtenagentur Canadian Press am Mittwoch (Ortszeit) berichtete. Zuvor hatte Reynolds, der in Vancouver geboren wurde und neben der kanadischen auch die US-amerikanische Staatsbürgerschaft besitzt, den Suchaufruf der Frau im Internet unterstützt, er bot sogar einen Finderlohn in Höhe von 5000 Dollar.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.