Erich Marx (1921 – 2020)
Foto: Berliner Zeitung/Paulus Ponizak

Berlin - Im nächsten Frühling, am 25. April, wäre der Kunstsammler, Unternehmer und Mäzen Erich Marx 100 Jahre alt geworden. Trotz des hohen Lebensalters ist die Nachricht von seinem Tod eine Überraschung, focht er doch bis zuletzt eisern für sein Lebensprojekt: die Sammlung Marx, diesen phänomenalen Bestand der Nachkriegsmoderne, der seit 1996 im Hamburger Bahnhof ausgestellt ist.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.