Berlin - Margaret Gorman war erst 15, als sie auf der Promenade von Atlantic City entdeckt wurde. Mit gerade einmal 16 Jahren gewann sie am 8. September 1921 die ersten Wahlen zur „Miss America“ und wurde zur schönsten Frau der Vereinigten Staaten. Der Schönheitswettbewerb in dem mondänen Badeort an der US-Ostküste war initiiert worden, um Touristen über den Labor Day hinaus – dem traditionellen Saisonende – in der Stadt zu halten. Acht Finalistinnen kämpften um den Titel, nur weiße, unverheiratete Frauen durften antreten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.