Berlin - Der Schauspieler Ulrich Matthes ist am Sonntagabend zum Präsidenten der Deutschen Filmakademie gewählt worden. Das ist eine gute filmpolitische Nachricht, denn der in diesem Jahr 60 werdende Matthes ist ein engagierter, bestens informierter, demokratischer Kopf, so widerspruchsfreudig wie kompromissbereit, zu Buche schlägt hierbei seine geradezu suchthafte tägliche Zeitungslektüre.

Ulrich Matthes löst Iris Berben ab

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.