Von Sonnabend an müssen sich die Hörer von Deutschlandradio Kultur umstellen. Das multithematische Potpourri aus „Ortszeit“ und „Radiofeuilleton“ wird abgeschafft. Stattdessen läuft zu den Hauptsendezeiten frühmorgens, am Mittag und am Abend künftig, unterbrochen durch die Nachrichten zur vollen und halben Stunde, die Sendung „Studio 9“. Sie versteht sich als politisches Debattenfeuilleton. Ergänzt wird das Programmschema durch einstündige Schwerpunktsendungen, thematisch getrennt zu Literatur („Lesart“), Musik („Tonart“), Theater („Rang 1“), Philosophie („Sein und Streit“), Kultur („Kompressor“), Film („Vollbild“), Sport („Nachspiel“) und Lebensart („Echtzeit“).

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.