Eine Desktop-Ansicht der BR-KulturBühne
Eine Desktop-Ansicht der BR-KulturBühne
Foto:  Screenshot br.de

Berlin - Unter der Corona-Krise leiden Künstler besonders. Es gibt derzeit weder Konzerte oder Lesungen noch Theater, Oper oder Ausstellungen. In dieser Situation sind den Kulturschaffenden die Öffentlich-Rechtlichen zur Seite gesprungen. Sie bieten ihnen Ersatz im Netz. Beim RBB gibt es etwa die Angebote „Der RBB macht Oper“ oder „Der RBB macht Lesungen“. Der WDR hat die „Kulturambulanz“, der Saarländische Rundfunk den „Corona Culture Club“ ins digitale Programm gehoben.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.