Im Zusammenhang mit der Berichterstattung über den Krieg in der Ukraine war zuletzt immer wieder auch vom ukrainischen Nationalismus die Rede. Was das ist und in welchem Zusammenhang die Ereignisse des Zweiten Weltkriegs in der Ukraine mit dem Angriff Russlands auf seine Nachbarn stehen, kann man aus Michael Wildts Buch „Zerborstene Zeit. Deutsche Geschichte 1918–1945“ lernen. Wir sprachen mit Michael Wildt über Geschichte, Krieg und die Optionen einer möglichen Nachkriegsordnung.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.