Die Frau, die da unerwartet vor der Tür steht, ist die Liebe von damals. Frank hat seine Treueschwüre längst vergessen, 24 Jahre sind eine lange Zeit. Was meint dieses „Für immer Dein!“ schon, wenn man neunzehn ist und das Leben als leeres Buch vor einem liegt? Wie Frank Romy verließ, ist gewissermaßen sein erster, nicht eben rühmlicher Eintrag. Es müssen ein paar weitere gefolgt sein, auf die er ebenfalls wenig stolz sein kann.

Die Familie, die Frank (Devid Striesow) mit Claudia (Anna Loos) gründete, muss das Land verlassen, weil der Investmentberater einen Klienten erst in den Ruin und dann in den Suizid getrieben hat. In Toronto werden Frank und Claudia mit ihrem 17-jährigen Sohn Alex (Jonas Nay) noch einmal ganz von vorne anfangen. Die Umzugskisten sind schon gepackt, gleich morgen früh geht es los. Romy, die Frau von früher, wird sie nicht aufhalten können, das macht Claudia ihr unmissverständlich klar. So könnte das Auftauchen der „Frau von früher“ eine Episode bleiben, würde Alex deren leblosen Körper nicht wenig später wieder in Wohnung schleppen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.