Die Große Hamburger Straße, November 1954.
Foto: bpk/Franz Kraft

Berlin - Die Große Hamburger Straße im Berliner Ortsteil Mitte hat einen Wikipedia-Eintrag. Zuletzt wurde er im November 2019 bearbeitet. Etwas sehr Wichtiges fehlt jetzt darin: Irina Liebmanns neuer Roman „Die Große Hamburger Straße“. Das Buch schafft einen Denkraum für diesen Flecken Berlin, bestückt mit Schicksalen seiner Bewohner über die Jahrhunderte, erforscht von der Autorin über Jahrzehnte. Sie sagt „ich“ und führt in ihre Erinnerung, betrachtet Fotos und sucht Menschen, die sie lange kennt, wieder auf. Alt sind sie geworden, haben einen Staat untergehen sehen.  

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.