Köln - Auch wenn ihr Produkt bereits bundesweit in vielen Läden angeboten wird, die Jury bei der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“ konnten die Kölner Geschäftsführer Max Scharpenack und Co-Investor Elvir Omerbegovic am Dienstagabend mit „Suckit“ nicht überzeugen. Ihr Cocktaileis mit dem frivolen Namen heimste zwar einiges an Lob von den „Löwen“ ein – investieren wollte letztlich jedoch niemand.

Obwohl man mit dem Longdrink zum Selbereinfrieren laut Jochen Schweitzer „richtig Geld verdienen“ könne, gaben er und seine Jury-Kollegen Frank Thelen, Ralf Dümmel und Carsten Maschmeyer an, keine großen Alkohol-Konsumenten zu sein und sahen deswegen von einem Deal ab. Auch die einzige Frau in der Runde, Judith Williams, äußerte, dass sie „nie in Alkohol investieren“ würde.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.