Viele Menschen hören jetzt mehr Radio - aber die privaten Radiosender haben nichts davon.
Foto: dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Berlin - In Krisenzeiten steigt das Informationsbedürfnis der Bevölkerung. Das ist auch während der derzeitigen Corona-Pandemie so. Von der gestiegenen Mediennutzung profitieren Zeitungen, Zeitschriften, Fernsehen, Radio und digitale Medien gleichermaßen. Doch – auch wenn es paradox klingt – nicht alle haben etwas davon.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.