Marcello, aus der Serie „Stageless“, 2019, Friedrichstadt-Palast Berlin.
Foto: Sven Marquardt

Berlin - Nicht mehr länger ist der Friedrichstadt-Palast ein Geisterhaus. Das schwarz ausgekleidete Foyer ist nun bis Ende November Ausstellungsort, gibt eine ungewöhnliche Fotokunst-Vorstellung, wo doch bis Dezember alle Shows wegen der Corona-Pandemie abgesagt sind für die weltgrößte Theaterbühne mit jährlich einer halben Million Besuchern.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.