Berlin - Die von Bundesregierung und Senat berufene Kommission, die von 2000 bis 2002 tagte, um Vorschläge für die Bebauung der historischen Mitte Berlins zu erarbeiten, votierte am Ende für ein Gebäude in den Maßen des alten Schlosses innerhalb von dessen barocken Fassaden; die um 1850 nach Entwürfen von Friedrich August Stüler errichtete Kuppel über dem Westportal war in ihre Empfehlungen nicht einbezogen. Auch die Barockbaumeister hatten hier eine Kuppel vorgesehen, aber der Bau war eine spätere Zutat; erst 2007 befand der Deutsche Bundestag über die Errichtung einer Kuppel über dem künftigen Humboldt-Forum.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.