Setzen sich zur Wehr: Prinz Harry und Herzogin Meghan.
Setzen sich zur Wehr: Prinz Harry und Herzogin Meghan.
Foto: dpa/Andrew Milligan

Prinz Harry (35) und Herzogin Meghan (38) finden auch in ihrer neuen kalifornischen Heimat nicht die erhoffte Ruhe. Zwar lässt das Paar wenig Gelegenheiten aus, öffentlich als neues, postroayles Charity-Unternehmen in Erscheinung zu treten, absolviert also zahlreiche Auftritte in Gefängnisküchen, bei Armenspeisungen etc. Aber die Paparazzi interessiert dann doch ganz andere Dinge: ihr Privatleben. Und so haben Harry und Meghan vor einem Gericht in Los Angeles Klage eingereicht, weil sie sich auf ihrem Anwesen von aufdringlichen Fotografen belästigt fühlen, teilte ihr Anwalt Michael Kump jetzt mit. Unter anderem seien Bilder per Drohne von ihrem einjährigen Sohn Archie geschossen worden.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.