Hermann Parzinger (2. v. l.) im Neuen Museum nach dessen Sanierung
Foto:  Davids/Sven Darmer

Berlin - Laut einer Empfehlung des Wissenschaftsrates soll die Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK) aufgelöst und in eine neue Organisationsstruktur überführt werden. Der Rat war von Kulturstaatsministerin Monika Grütters mit einem Gutachten beauftragt worden. Nach Informationen der Wochenzeitung Die Zeit kommt das Gutachten zu dem Ergebnis, dass die Stiftung in ihrer bisherigen Form „dysfunktional“ sei und unter einer „strukturellen Überforderung“ leide. Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz mochte sich am Dienstag nicht zu dem Gutachten äußern. In einer gemeinsamen Veranstaltung des Wissenschaftsrats, der SPK und der Kulturstaatsministerin soll es am kommenden Montag der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.