Mit Protestschildern stehen vereinzelt Leute am Rand von Moskaus Magistralen. Die grellen Lichter der nächtlichen Großstadt verschlucken sie fast, samt ihrer stillen Hilferufe: „Unser Echo lassen wir uns nicht nehmen.“ Gemeint ist der Radiosender „Echo Moskau“, eine der letzten Bastionen freier Meinungsäußerung in Russland.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.