Diese Sensation kam als Leihgabe aus den USA nach Potsdam: „Vase mit Mohnblumen“, 1886. Einst Ikone des Museums Hartford in Connecticut, galt es seit 1987 wegen seines Lasurstils als Fälschung. Die neueste Forschung aber gab ihm unlängst das Echtheitszertifikat zurück.
Foto: Leihgabe Museum Hartford

Potsdam - Van Gogh und keine Ende. Nach publikumsmagnetischen Bildversammlungen in Paris, London und ’s-Hertogenbosch eröffnen nun fast gleichzeitig im Potsdamer Barberini und im Frankfurter Städel-Museum Ausstellungen mit Bildern des Niederländers (1853-1890). Der Hunger nach der Kunst dieses Vorreiters der Moderne ist ungestillt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.