Der Literaturnobelpreisträger Mario Vargas Llosa
Foto: Imago Images

Berlin - Es ist ein Roman. Das steht auf dem Umschlag und jede Zeile schreit: Ich bin ein Roman. Aber. Das Aber ist riesig und es ist auch in jeder Zeile zu spüren. „Harte Jahre“ ist ein Geschichtsbuch. Es geht um Guatemala, Zentralamerika und die USA in den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.