Der Tourismus liegt am Boden, aber du bist ein unendlich mutiger Mann, setzt dich in ein virenumwehtes Flugzeug und sorgst dadurch vielleicht für den Fortbestand der Lufthansa.
Foto: dpa

Berlin - Vor ein paar Tagen stieg ich in ein Taxi und fuhr zum Flughafen Tegel. Was mir sofort auffiel: Der Taxifahrer war, für Berliner Verhältnisse, ungewöhnlich nett. Er hielt mir die Tür auf. Sagte: „Guten Morgen.“ Und mein Reiseziel schien ihn zu euphorisieren. „Zum Flughafen nach Tegel? Wirklich?!“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.