Isabelle Huppert als Patience und Rachid Guellaz als Scotch in einer Szene des Films „Eine Frau mit berauschenden Talenten“.
Foto: Neue Visionen Filmverleih/dpa

Ihre Geschäftspartner nennen sie „La Daronne“, was sowohl „Mutter“ als auch „Alte“ heißen kann, je nach Kontext. Als Übersetzerin weiß die Frau mit dem sprechenden Namen Patience Portefeux um die Unschärfen der Wörter, die Bezeichnung „Alte“ jedenfalls gefällt ihr nicht. Sie wird den Jungs, die sie in den abgehörten Gesprächen so titulieren, schon zeigen, was die Alte kann, denn sie ist es selbst.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.