Am vergangenen Freitag hat die britische Kosmetikkette „Lush“ ihre Filiale am Alexanderplatz als ersten Unverpackt-Shop für Kosmetik in Deutschland wiedereröffnet. Seit dem zehntägigen Umbau des Shops verzichtet „Lush“ hier nun gänzlich auf Plastikverpackungen im Verkauf. Damit folgt die Kette der umweltbewussten Zero-Waste-Bewegung, die es sich zum Ziel gesetzt hat, so wenig Müll wie möglich zu produzieren.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.