Bob Dylan (l.) und Johnny Cash am 1. Mai 1969 bei der Aufzeichnung zu einer TV-Show im Ryman Auditorium von Nashville.
Bob Dylan (l.) und Johnny Cash am 1. Mai 1969 bei der Aufzeichnung zu einer TV-Show im Ryman Auditorium von Nashville.
Foto: Sony Music

Nashville - Der schönste Moment ist hier ein Studiospaß, der es damals nie und nimmer auf ein reguläres Album geschafft hätte. Nachdem der Song „I Still Miss Someone“ im Kasten war, haben sich Bob Dylan und Johnny Cash noch etwas Zeit genommen und gemeinsam ein Lied gesungen, zu dem es zwei verschiedene Texte gibt. „Don’t Think Twice, It’s Allright“, ein Dylan-Original, das von Cash zur selben Melodie als „Understand Your Man“ eingespielt wurde. Es ist der 17. Februar 1967, als zwei Welten der Popmusik, nein, nicht kollidieren, sondern in einem denkwürdigen Duett auf eine ebenso rührende wie linkische Weise zusammenfinden.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.