In der Nacht zum Montag stehen wir dann in einer zu einem Club umgebauten Nudelküche in einem Hinterhof in der Nähe des Leninplatzes von Nowosibirsk und hören einer Hamburger Schallplattenauflegerin dabei zu, wie sie mit schroff schnarrenden Elektrobeats die sibirische Hipstergemeinde beglückt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.