Niederlage auch in der zweiten Instanz: Die ZDF-Reporterin Birte Meier, die gegen ihren Arbeitgeber klagt, weil sie weniger verdient als ihre männlichen Kollegen, ist mit ihrer Diskriminierungsklage vor dem Berliner Landesarbeitsgericht gescheitert. Richterin Birgitt Pechstein wies ihre Forderung in allen Punkten zurück.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.