Als er am 12. September des vergangenen Jahres im Berliner Ensemble die Wünsche zu seinem 90. Geburtstag entgegennahm und in einer berührenden Ansprache sich bei all denen bedankte, die  gekommen waren, da spürten wir, dass es wohl ein Abschied werden könnte für immer. Er hatte auf diese Begegnung hingelebt, wollte nach seiner schweren Erkrankung im Frühjahr diesen Tag im Kreise seiner Freunde unbedingt noch erleben. Trotz seiner   Müdigkeit war er noch einmal zur Fahrt nach Berlin aufgebrochen,  an den für für ihn und sein Leben als Brecht-Forscher, Theaterkritiker, Publizist, Hochschulprofessor wichtigsten Ort. Es sollte seine Abschiedsreise werden.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.