Berlin - Das Theater am Kurfürstendamm feiert am 8. Oktober den 100. Jahrestag seines Bestehens – dabei existiert es gar nicht mehr. Vor drei Jahren wurde es abgerissen wie auch die Komödie gleich nebenan. Die beiden historischen Bühnen störten die Pläne von Investoren. Nur dem unerschrockenen Widerstand der Theater-Betreiber unter dem Intendanten Martin Woelffer ist es zu verdanken, dass an der Stelle wenigstens eins der Theater neu entsteht, wenn auch im Keller. Eines Tages wird Woelffer es wieder übernehmen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.