Vanessa Mai tritt in der von Stefan Raab erfundenen ESC-Ersatzshow „Free European Song Contest“ an. 
Foto: dpa/Daniel Bockwoldt

Amsterdam - Es ist Mai und es wird über Feiertage diskutiert und über solche, die es mal werden wollen. Dass man beim Feiern eigentlich nur Berlinerinnen vertrauen kann, wurde mir deutlich, als alle norddeutschen Bundesländer seit letztem Jahr in Luthers oller Reformation großes Partypotenzial sahen. Unterdessen feiert Berlin am 8. März lieber die internationalen Frauen, was ich als Atheist und Feminist ein wesentlich überzeugenderes Line-Up finde. Dass Berlin den diesjährigen Befreiungstag am 8. Mai zum Feiertag erklärt hat, kann ich als Demokrat und Antifaschist ebenfalls nur unterstützen. In den Niederlanden, wo ich wohne, wird der Feiertag drei Tage früher begangen, und die ausgelassenen Partys in den ersten Sonnenstrahlen im Mai kann ich den Berlinern nur empfehlen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.