Der Friedrichstadt-Palast feiert in dieser Saison sein hundertjähriges Bestehen und hat dazu den Regisseur und Autor René Pollesch eingeladen. Mit Fabian Hinrichs und 28 Tänzerinnen und Tänzern wird er die Uraufführung seines Stücks „Glauben an die Möglichkeit der völligen Erneuerung der Welt“ inszenieren. Fabian Hinrichs wurde an der Volksbühne und später an der Seite von Dagmar Manzel als „Tatort“-Kommissar bekannt. Er ist 45 Jahre alt, hat sich aber die Frische eines kernigen Landburschen bewahrt. Doch wo steckt er? Der Kaffee droht kalt zu werden, als er endlich die Treppe im Foyer des Friedrichstadt-Palasts zu unserem Gespräch heraufhetzt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.