Berlin - Das Berliner Festival für Medienkunst und digitale Kultur, die Transmediale, beschäftigt sich dieses Jahr mit – allem. Woraus das besteht? Nun, zunächst aus einer blanken Selbstverständlichkeit, denn gerade weil wir alles, was wir wissen, nur aus den Medien wissen, beschäftigen wir uns, wenn wir uns mit den Medien beschäftigen, immer auch mit allem. Allerdings ist das noch viel zu eng gedacht. Die Transmediale 2013 steht nämlich unter einem fremden Stern, dem Pluto, und hat damit ihre Dimension ins Extraterrestrische erweitert. Im Haus der Kulturen der Welt, dem Hauptveranstaltungsort, wird die Zeit umgestellt, ein Pluto-Tag misst schließlich 6 Tage und 9 Stunden.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.