Liebe überwindet alle Grenzen. So einfach ließe sich Pawel Pawlikowskis neuer Film zusammenfassen, wenn nicht alles ganz anders wäre, viel komplizierter. Zula und Wiktor, seine unglücklich Liebenden, nutzen den Eisernen Vorhang als erotische Drehtür. Im Nachkriegspolen lernen sie sich kennen und verbringen doch nie viel Zeit miteinander. In Ostberlin, Paris und Jugoslawien lieben sie sich, nur um sich wieder zu trennen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.