Oft trifft sich die Familie nicht mehr am Küchentisch: Debbie Honeywood als Pflegekraft Abby und Rhys Stone in der Rolle des halbwüchsigen Sohnes.
Foto: Joss Barratt 

Berlin -   Die Wendung vom „stressgeplagten Manager“ hat man lange nicht mehr gehört. Dabei sind die armen Teufel überall. Man muss nur hinsehen: Sie fahren unsere Pakete aus, pflegen die Kranken und Alten, machen sauber. Als Voll- oder Teilzeitarbeiter, Multi- oder Minijobber managen sie sich selbst, jeder eine Ich-AG, auch wenn die Selbstständigkeit meist nur auf dem Papier besteht. Die Bezahlung auf dem Niedriglohnsektor ist, wie der Name sagt, kaum der Rede wert. Aber vor allem haben sie, davon erzählt Ken Loach in jeder Sekunde seines neuen Films, enormen Stress.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.