Arbeiter vollenden die Einrichtung des Kinopalastes für die Eröffnung der 77. Filmfestspiele von Venedig vom 2. bis zum 12. September. 
Arbeiter vollenden die Einrichtung des Kinopalastes für die Eröffnung der 77. Filmfestspiele von Venedig vom 2. bis zum 12. September. 
Foto: dpa

Venedig - Sorglos am Lido, das ist in diesen Tagen wohl am ehesten das deutsche Mitglied in der Internationalen Jury, Filmemacher Christian Petzold. Vier Wochen lag er im Sommer selbst mit dem Covid-19-Virus im Bett. „Das war scheußlich. Aber wenn man krank ist, guckt man ja sehr viel Fernsehen, das war ja schon als Kind so. Und jetzt weiß ich wenigstens: Mit Amazon und Netflix – das hat keine Zukunft. Schon nach einer Woche war das stinklangweilig.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.