Weniger war mehr bei den besten Filmen im Wettbewerb dieser 78. Festivalausgabe. Auch der Jury fiel es leicht, dem Lauten und Plakativen, das sich in den letzten Tagen nach vorne gespielt hatte, Absagen zu erteilen. Unter den politischen Filmen im Programm hat schließlich der leiseste gewonnen. „L’évènement (Happening)“ der Französin Audrey Diwan legt den Finger auf eine Wunde, die sich vor unseren Augen selbst in vielen Demokratien wieder öffnet – die überwunden geglaubte Kriminalisierung von Abtreibung. Die Chronik der verzweifelten Bemühungen einer jungen Frau im Frankreich des Jahres 1963, ihre ungewollte Schwangerschaft zu beenden, könnte sich im Texas des Jahres 2021 genauso wiederholen.

Wirkungsvolle Zurückhaltung

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.