Am besten bringt sich die Action-Komödie „Ghostbusters“ selbst auf den Punkt: In einer New Yorker U-Bahn-Station spukt es. Ein bläulich schimmernder Geist schwirrt im Tunnel umher und zwingt die Geisterjägerinnen so zu ihrem ersten Einsatz. Mit allerlei Laserschießgeräten bewaffnet, stellen sich die vier furchtlosen Damen dem Flatterdämon: Sie richten ihre Gespensterknarren auf ihn und drücken mit todesmutiger Miene ab. Aber dem Laserstrahl, der zunächst gewaltig aus der Waffe schießt, geht kurz darauf der Saft aus – er verjüngt sich dramatisch und funkt schließlich in einem kümmerlichen Bogen auf das Gleisbett.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.