Hin und wieder muss sich das Kino einen Reim darauf machen, was da draußen in der Welt vorgeht. „e-m@il für Dich“ hieß vor auch schon wieder fast zwanzig Jahren eine Filmkomödie von Nora Ephron; es ging darin um ein damals neues Medium und seine Auswirkungen auf das Liebesleben moderner Großstädter. Von der SMS wiederum sagen heutige Jugendliche, das nutzen nur noch alte Leute. Aber Clara, die junge Heldin von „SMS für Dich“, ist auch eine altmodische Person.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.