Wollte man Eleganz beschreiben, wäre Daniel Day-Lewis die richtige Wahl. Vor und hinter der Kamera stets makellos gekleidet, wirkt es, als sei sein Metier weniger das Schauspiel als die vollständige Beherrschung der Form. Der oft manische Charakter seiner Figuren steht zu seiner gelassenen, fast tänzerisch wirkenden Selbstkontrolle in keinerlei Widerspruch.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.