Macht ist zweierlei: Organisation und Kultur. Leicht ist die Organisation zerschlagen. Die Veränderung der Kultur jedoch ist ein zäher, unübersichtlicher Prozess. Man weiß, dass die sogenannte Stunde null nach dem Zweiten Weltkrieg ein Mythos ist – die Wunschvorstellung von den wachgeküssten unschuldigen Deutschen hinter der tödlichen Dornenhecke des Faschismus. Die Weiterbeschäftigung ehemaliger NSDAP-Mitglieder in BRD-Institutionen ist noch ein überschaubarer Vorgang, er gehört zur Organisation der Macht. Komplizierter und schwieriger zu beschreiben, ist das Weiterleben der Nazi-Ideologie im Deutschland der Nachkriegszeit.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.