Ein Flashmob in Melbourne: Mehrere Frauen tanzen zu einem Lied von Kate Bush.
Foto:
imago images / AAP

Berlin - Gestern sah ich mir auf YouTube eine Stunde lang Flashmobs an. Ein Flashmob ist eine Aktion von ein paar Leuten, die immer mehr Leute hineinziehen in das Geschehen. Mein erster Flashmob war ein vorgetäuschter. Auf einem von vielen Menschen besuchten Marktplatz steht ein Musiker und beginnt zu spielen. Ton für Ton verwandeln sich immer mehr der Passanten in Musiker und Sänger. Sie führen den letzten Satz von Beethovens neunter Symphonie, die „Ode an die Freude“, auf. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.