Die Wiener Choreografin Florentina Holzinger will keine platte Provokation.
Die Wiener Choreografin Florentina Holzinger will keine platte Provokation.
Foto: Apollonia Bitzan

Berlin - Wie kurz und wie lang das her ist! Im März noch drängte sich die Berliner Theatergemeinde in die Sophiensaele, ließ schon anwehende Kontaktwarnungen außer Acht und fieberte in entzündlicher Enge dem Kunstspektakel „Tanz“ von Florentina Holzinger entgegen. Die zum Theatertreffen eingeladene Produktion selbst umraunte eine Gefährlichkeit, deren Ansteckungskraft ein noch fernes Coronavirus schwer trotzen konnte. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.