Am Landwehrkanal im Tiergarten, Otto Rau, 1891.
Stadtmuseum Berlin

Berlin - Fontane hatte hier von Anfang an ein Domizil. Als das neue Museum Am Köllnischen Park im Juni 1908 eröffnet wurde, war das Fontane-Zimmer mit dem großen Schreibtisch des Dichters ein fester Bestandteil der Dauerausstellung. „Das hat mein Alter so gewollt“, schrieb Emilie Fontane kurz vor ihrem Tod an Paul Schlenther, „damit keines der Kinder durch den Besitz dieses teuersten Erbstücks vor den anderen bevorzugt wird.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.