Berlin - Im New Yorker Central Park steht ein magerer Junge in kurzen Hosen: der Körper verspannt, die Augen aufgerissen, der Mund verzerrt, die Finger verkrallt in eine Handgranate. Ein Spielzeug. Dieses Ist-doch-bloß-ein-Spiel-Motiv wurde im Bruchteil einer Kamerasekunde zum Zeit-Kommentar. Die Kommentatorin hieß Diane Arbus (1923-1971), und sie behauptete von ihrer Fotografie, es gäbe Dinge, die niemand sehen würde, hätte sie nicht den Auslöser bedient.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.