In diese Situation könnte jeder leicht geraten. Eine Frau steht mit ihrem Rollkoffer am Bahnhof vor der Treppe zu den Gleisen. Ein höflicher älterer Herr bietet ihr an, den Koffer zum Bahnsteig hochzutragen. Oben angekommen, bricht er tot zusammen. In ihrer Verwirrung nimmt die Frau die kleine Mappe, die der Mann auf ihrem Koffer abgelegt hatte, mit zu sich nach Hause. Darin findet sich ein Handy, das plötzlich klingelt. Und ohne, dass sie es sich versieht, befindet sich Isabelle Rast, „Pflegefachfrau“ in einem Altenheim, anstatt im Rekonvaleszenzurlaub mit einer Freundin auf Stromboli, mitten im Leben eines ihr völlig Unbekannten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.