An Heidi Klum scheiden sich sicherlich die Geister. Für die einen ist sie ein glamouröser Star und ein Topmodel, für die anderen eine eisige Nervensäge, die dazu beiträgt, dass junge Frauen sich auch weiterhin dem Diktat einer Modewelt verpflichtet fühlen, die Körperbilder aus dem vergangenen Jahrhundert fordert und fördert: je dünner, desto besser.

Dass Heidi Klum sich aber offenbar wenig um Konventionen schert, hat sie schon früh bewiesen. Ihre Beziehung mit dem Sänger Seal war immer ein öffentliches Thema, Klum lobte die körperlichen Vorzüge des Popstars und war sich auch ansonsten nicht zu schade, ihr Liebesleben immer ein Stück weit publik zu machen.

Keine Eifersucht bei Heidi Klum

Das tat sie nun erneut und erklärte, dass sie nicht nur mit Tom Kaulitz in einer Beziehung stecke, sondern eben auch mit seinem Bruder Bill. Der Tokio-Hotel-Musiker bestätigte, jedenfalls irgendwie: „Wir sind ja so eng! Wenn du den einen kennenlernst, den anderen aber nicht magst, kann das langfristig nicht gut gehen“, erklärte Tom die Beziehung zu Bill. Der wiederum verwies auf seine Anrechte als Zwillingsbruder, Heidi Klum sei die erste gewesen, bei der er keine Eifersucht verspürt habe.

So gestaltet sich also eine moderne Ménage-à-trois, auch wenn nicht bekannt ist, ob die Dreiecksbeziehung Klum-Kaulitz-Kaulitz alle Ebenen des Zusammenseins beinhaltet. Aber ein bisschen Geheimnis darf selbst bei Heidi Klum sein. Da hat sie dann ausnahmsweise mal kein Foto für niemanden.