Der „Freizeit-Monitor“ ist ein Zeugnis, das die BAT-Stiftung für Zukunftsfragen unserer Wohlstandsgesellschaft alljährlich ausstellt. Am Donnerstag wurden die Ergebnisse einer repräsentativen Befragung von 3000 Personen vorgestellt. Demnach bleibt auch 2021 das Internet die beliebteste Freizeitaktivität der Bundesbürger. 97 Prozent nutzen es mindestens einmal pro Woche. Der wissenschaftliche Leiter Ulrich Reinhardt ernannte das Internet denn auch zum Leitmedium, das das Fernsehen abgelöst habe, welches immerhin noch 88 Prozent der Befragten wöchentlich einschalten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.