Wenn etwas spektakulär schiefgeht, müssen Sündenböcke her. Manchmal sind das Unschuldige, die zur falschen Zeit am falschen Ort waren, manchmal sind es auch solche, die tatsächlich etwas zur Katastrophe beigetragen haben, ob wissentlich, willentlich oder nicht. Das spielt keine so große Rolle, denn es geht in erster Linie darum, denen, die mit den Fingern auf sie zeigen, Genugtuung zu verschaffen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.