Berlin - Spekulationen über den Namen gab es einige. Nun ist es raus: Das neue multimediale Angebot für Jugendliche von ARD und ZDF heißt „funk“. Es startet an diesem Samstag (1. Oktober).

ARD und ZDF haben es sich bis ganz zum Schluss aufgehoben, den neuen Namen bekanntzugeben, als am Donnerstag die neuen Formate für „funk“, das man wie „Funk“ auf Deutsch ausspricht, nicht wie „funk“ auf Englisch, in Berlin vorgestellt wurden. Der Arbeitstitel „Junges Angebot“, mit dem sich die Macher bisher zufriedengeben mussten, ist damit Geschichte.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.