Lydia Steier, geboren 1978 in Connecticut in den USA, ist Opernregisseurin. Mit ihrer viel gelobten Potsdamer Inszenierung von Händels Alterswerk „Jephta“ feierte sie in diesem Frühjahr auch bei den Wiener Festwochen Triumphe. In Berlins Komischer Oper kann man nun wieder ihre Inszenierung von Händels „Giulio Cesare in Egitto“ sehen. Über diese und vieles andere sprachen wir mit Lydia Steier in ihrer Wohnung am Görlitzer Park in Berlin.

Wie geht es Ihrem Hund?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.