Angela Merkel muss sich derzeit viel gefallen lassen. Unter anderem den Vorwurf, eine „Volksverräterin“ zu sein. Wie aber geht das eigentlich: ein Volk zu verraten? Carolin Emcke, die am Sonntag in Frankfurt den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels erhält, macht in ihrem Essay „Gegen den Hass“ zunächst einmal klar, dass mit dieser Attacke ein ziemlich schräges Bündnis geschlossen wird.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.